Ein Ausrufezeichen setzte Wachid Borchashvili bei den stark besetzten European Open in Prag (525 Teilnehmer aus 42 Nationen). Der 23-jährige Judoka von Multikraft Wels und START UP SPORT-Sportler erkämpfte die Bronzemedaille. Es war Österreichs einziges Edelmetall bei diesem Event in der Männer-Kategorie.

Der jüngste Bruder von Olympia-Bronzemedaillengewinner Shamil schlug in der Klasse bis 90 Kilogramm im Kampf um Platz drei Mattias Kuusik (Estland) mit Wazaari. Insgesamt verbuchte Wachid vier Siege. Im Viertelfinale setzte es die einzige Niederlage gegen Peter Zilka (Slowakei).

„Heuer möchte ich erstmals bei der Europameisterschaft am 30. April in Sofia dabei sein. Mein großes Fernziel ist die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2024 in Paris. Dafür werde ich alles geben“, blickt Wachid mit Optimismus in die Zukunft.

 

Foto: gepa (Judo)

 

 

 

 

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen