Nach beachtlichen Resultaten in der Motocross EM zeigte der mehrfache Jugend-Staatsmeister Maximilian Ernecker auch beim Saisonauftakt der Junioren-Staatsmeisterschaft in Paldau (Steiermark) mit Rang 2 auf. Ein wichtiger Renntag für das START UP SPORT-Talent, um für die nächsten internationalen Aufgaben bestens vorbereitet zu sein.

Der 15-jährige Husqvarna-Pilot fuhr in der Junioren-Staatsmeisterschaft zwei sehr gute Rennen, gewann Lauf 1 und konnte im zweiten Rennen als Zweiter finishen.
„Natürlich waren die Rennen sehr wichtig, leider kann ich heuer nicht die gesamte ÖM fahren, weil es zu viele Überschneidungen mit den anderen Rennen gibt“, sagt Maximilian Ernecker.

Auch die MX 2-Rennen bestritt Maximilian Ernecker in Paldau und konnte in dieser großen Rennklasse in Lauf 1 mit dem 9. Platz erneut auf sich aufmerksam machen.

Ein absolutes Top-Race bot der Nachwuchsracer dieses Jahr schon in England, als er in Matterley Basin bei den ersten EM-Läufen mit Top-10-Ergebnissen glänzen konnte.
Heuer soll aber noch mehr kommen: „Wir möchten heuer viele internationale Rennen fahren, es geht in wenigen Tagen schon zur nächsten EM“, blickt der HSV Ried-Rookie schon zu den nächsten Aufgaben, die auf den talentierten Motocross-Youngster warten.

Moritz Ernecker fehlte leider verletzungsbedingt beim Saisonauftakt zur Motocross-Staatsmeisterschaft in Paldau. Der 85ccm-Staatsmeister des Jahres 2021 verletzte sich im Training. Der Rookie muss nun pausieren, arbeitet aber schon eifrig an seinem Comeback.

 

Foto: Ernecker

 

 

 

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen