Drei oö. Tischtennis-Talente werden derzeit besonders individuell und professionell betreut. Drei Wochen lang ist der chinesische Profitrainer Fan Xiandong zu Gast im Olympiazentrum Oberösterreich, um mit den Nachwuchsathleten/innen zu arbeiten. Ermöglicht wird dieses „Spezialtraining“ durch der Verein „Start Up Sport“.

Die jungen Tischtennis-Nachwuchsspieler/innen Celine Panholzer, Elena Schinko (jeweils 11 Jahre) und Benjamin Gierlinger (9 Jahre) verbringen derzeit noch mehr Zeit in den Hallen des Landessportzentrums auf der Gugl als sonst. Sie möchten möglichst viel Trainingszeit mit dem chinesischen Gasttrainer Fan Xiandong verbringen, der zusätzlich zum Verbandstraining für die individuelle Förderung der drei Talente nach Österreich gekommen ist. Fan selbst war Profispieler und anschließend Nachwuchs- und Profitrainer in China und zuletzt viele Jahre für den bayrischen Tischtennisverband tätig.

Finanziert wird dieser professionelle Traineraustausch vom Verein „Start Up Sport“ – dem Verein der Wirtschaft zur Förderung von oö. Sporttalenten. Klares Ziel des 2018 gegründeten Vereins ist die langfristige und gezielte Unterstützung der Talente durch ausgewählte Nachwuchsprojekte.

„80 oö. Unternehmen ermöglichen mit ihren Mitgliedsbeiträgen bereits eine professionelle Förderung und Umfeldbetreuung von Nachwuchsathletinnen und -athleten bis 23 Jahren. Wir möchten die Anzahl der Unterstützer aber noch deutlich steigern“, sagt Unternehmer Hannes Artmayr, Präsident des Vereins „Start Up Sport“.

Wir verwenden Cookies zur Verbesserung Ihrer Nutzererfahrung. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen